V.l.: Roman Burgo, Hermann Eberhard und Siegfried Tappeiner

5.000 Mannstunden ehrenamtlich

Publiziert in 2 / 2005 - Erschienen am 3. Februar 2005
Zahlreiche Gäste und BRD Mitglieder mit ihren Angehörigen sind der Einladung des Bergrettungsdienstes Mals zur 33. Vollversammlung im Zivilschutzzentrum Mals gefolgt. Der Leiter des Bergrettungsdienstes Mals, Roman Burgo, konnte unter anderem den Bürgermeister der Gemeinde Mals, Sepp Noggler, den Geschäftsführer der Raika Obervinschgau Walter Kaserer sowie Dekan Hans Pamer, BRD Bezirksvertreter Siegfried Tappeiner, den Vorsitzenden des AVS Mals Jürgen Plagg und Vertretungen des Weißen Kreuzes und der FF Mals begrüßen. Ebenso sind die Nachbarrettungsstellen Langtaufers, Prad und Reschen der Einladung des BRD Mals gefolgt. Mit Petra Lex war auch die erste Frau im BRD anwesend. Roman Burgo hofft, "dass das Eis nun gebrochen sei und noch viele weitere Frauen in diese Männerdomäne nachfolgen werden." Der Kassabericht von Kassier Alfred Plangger wurde angenommen und einstimmig von den Revisoren entlastet. Viel Beachtung fand der Tätigkeitsbericht des BRD Mals 2004. So sind annähernd 5000 Mannstunden ehrenamtliche geleistet worden. Im Einzelnen wurden 699 Stunden für Einsätze, 884 Std. für Übungen und Kurse, 774 Std. für Bereitschaftsdienst und 868 Std. für Landeskurse aufgewendet. Die restlichen Stunden entfallen auf Organisation und Sitzungen sowie verschiedene Veranstaltungen. Die Mannschaft zählt heute 39 aktive Mitglieder. Besonders hervorzuheben ist die Motivation und die Begeisterung der vielen jungen BRD-Anwärter. Bei 26 Einsätzen sind 4 Personen unverletzt 6 Personen schwer verletzt und ein Mensch tot geborgen worden. Sehr zufrieden äußerten sich die einzelnen Abordnungen der benachbarten Bergrettungen über die Zusammenarbeit mit dem BRD Mals. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im BRD Mals wurde Eberhart Herrmann eine Ehrenurkunde überreicht. Eine Multivisionsshow von Alfred Plangger über Skitouren im Vinschgauer Oberland beendete den offiziellen Teil der Versammlung und bildete den Aperitiv für das gemeinsame Nachtmahl.
Hubert Wehrle
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.