Alt und Neu verbinden sich zu moderner Architektur.

Ahnen - Zimmer

Publiziert in 7 / 2005 - Erschienen am 14. April 2005
Dreißig Jahre währte der Dornröschenschlaf. Nun ist der Gasthof “Zum Grünen Baum” in Glurns umgestaltet worden. Nach zähem Ringen mit dem Landesdenkmalamt gelang es, das historische Gebäude mit neuen Elementen zu beleben. Den Gästen wird der nötigen Komfort geboten, umgeben von Geschichte. Die Zimmer sind nach bekannten Ahnen der Familie benannt, zum Beispiel nach Bischof Josef Grasser oder nach dem Dr. Medicus von Scarpatetti. Zu den Besonderheiten in der Galerie zählt das Rad des Ur-Ur-Großvaters aus dem Jahre 1850. Das Sanierungsprojekt fand große Beachtung beim dritten Südtiroler Architekturpreis 2004. Der erste Preis wurde der Erweiterung der Pfarrkirche Leifers zugesprochen.
Magdalena Dietl Sapelza

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.