Einige Babys mit ihren Mamis im Hallenbad von Mals mit Bernadette Thaler (ganz links).

Babys lernen und vergnügen sich im Wasser

Publiziert in 9 / 2005 - Erschienen am 12. Mai 2005
Sie strampeln, sie zappeln, sie fühlen sich rundum wohl im Wasser: Die Rede ist von den Babys, die am sogenannten Kurs für Wassergewöhnung in Mals mit Ihren Mamis teilnehmen. Das Hallenbad im „sport+well“ ist hierfür der beste Ort, denn es ist angenehm warm, im Wasser und außerhalb. Der Kurs findet am Vormittag statt, wenn das Hallenbad für andere Besucher geschlossen ist. Bernadette Thaler aus Schluderns, die Leiterin des Kurses, versteht es, auf die Bedürfnisse der Babys einzugehen. „Es ist kein Schwimmkurs“, erklärt sie. Es gehe darum zur gesunden Entwicklung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten beizutragen. Die Wassergewöhnung soll das Gleichgewicht und die Koordination des Kindes schulen. Gefördert wird zudem bereits in diesem zarten Alter (zwischen sechs und 18 Monaten) der Sinn für Gemeinschaft. Die Kleinkinder kommunizieren auf ihre Weise, sie strahlen sich an und geben gefällige Laute von sich. Geübt wird einiges: Bauchlage, Halt-Griffe und Spiele, Gleiten über das Wasser, Strampeln in der Bauchlage und Vorübungen zum Tauchen. Natürlich ist es auch ein Spaß für die Mama und angenehm für sie, sich eine Stunde ausschließlich ihrer Kleinen oder Ihrem Kleinen widmen zu können. Es war der erste Kurs dieser Art, soll aber nicht der letzte sein. Veranstalter ist das Bildungshaus Schloss Goldrain. (dany)
Daniela di Pilla
Daniela di Pilla

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.