Bauvorhaben auf Zielgeraden

Publiziert in 41 / 2012 - Erschienen am 14. November 2012
Prad - Die Bauvorhaben Rathaus (Umbau des Ex-Raika-Sitzes, siehe Bild) und Sanierung des Kindergartens in Prad befinden sich auf der Zielgeraden. Wie Bürgermeister Hubert Pinggera bei der jüngsten Gemeinderatssitzung mitteilte, wurden für beide Vorhaben weitere Arbeiten vergeben. Pinggera informierte auch über den Ankauf von zwei Gebäuden in Prad (Sackgasse) und Lichtenberg (Mittelgasse). Der Ankauf erfolgte, um alte Bausubstanz für den geförderten Wohnbau zu nutzen. Für solche Vorhaben gibt es eine eigene Landesförderung. „Gleichzeitig werden die Ortskerne durch solche Maßnahmen aufgewertet,“ so Pinggera. Er dankte dem Referenten Manfred Lechner für seinen Einsatz in dieser Sache. Einstimmig genehmigt hat der Gemeinderat den Zivilschutzplan, den Toni Gögele (Securplan) vorstellte. Der Plan ist ein Arbeitsinstrument, auf das der Bürgermeister, die Zivilschutzkommission bzw. die im Plan vorgesehene Gemeinde-Leitstelle in Not- und Gefahrensituationen zurückgreifen können. In solchen Fällen fungiert der Bürgermeister als oberster Einsatzleiter. Nun sind gemeinsam mit der Gemeinde Glurns Schulungen geplant.  sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.