Bürgermeister Andreas Heidegger

Belastung, aber auch Leben

Publiziert in 33 / 2012 - Erschienen am 19. September 2012
Naturns - Der Schwerverkehr bleibt dank des Tunnels zwar außen vor, doch der Autoverkehr ist im Dorfzentrum von Naturns nach wie vor eine Belastung. „Der innerörtliche Verkehr hat in den vergangenen Jahren zugenommen,“ bestätigte BM ­Andreas Heidegger dem . Die Gemeindeverwaltung habe bereits reagiert und Initiativen und Maßnahmen zur Eindämmung des Autoverkehrs bzw. zur Förderung des Fußgänger- und Radverkehrs gesetzt. Auch die Bewusstseinbildung sei der Verwaltung wichtig. Einen weiteren Baustein dazu sieht Heidegger im „Fahr Rad! Tag“. Der Autoverkehr bringe einerseits Belastungen, andererseits aber auch Leben, speziell zugunsten der Wirtschaft. Während man aber in anderen Gemeinden, die umfahren werden, versuche, wieder ein bisschen Verkehr ins Dorf zu bringen, müsse man sich in Naturns bemühen, den Individualverkehr mit zusätzlichen Maßnahmen weiter einzudämmen. In nächster Zukunft findet zum Thema Verkehrsberuhigung ein Workshop statt. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.