Im Bild (v.l.): Landesrat Richard Theiner, KDT Werner Linser, die Geehrten Josef Ratschiller und Rudolf Gruber mit Gattinnen und KDT-Stv. Lukas Rizzi. Foto: FF Latsch

Besondere Ehrungen

Publiziert in 19 / 2013 - Erschienen am 23. Mai 2013
Latsch - Bei der Floriani-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Latsch wurden am 5. Mai zwei besondere Ehrungen vorgenommen. Rudolf Gruber und Josef Ratschiller vom Zug St. Martin im Kofel erhielten für ihre 42-jährige Dienstzeit die Ehrenurkunde und wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die beiden Wehrmänner haben wesentlich zum Feuerwehrleben im kleinen Bergdorf beigetragen. Beide waren Gründungsmitglieder des Zuges St. Martin im Kofel im Jahre 1970. Rudolf Gruber war 32 Jahre lang Gruppenkommandant und Josef Ratschiller ebenso lange Gruppenkommandantstellvertreter. Die Grundausbildung absolvierten die beiden Feuerwehrmänner noch in der damaligen Landesfeuerwehrschule in Naturns. Im Jahr 2002 gaben sie ihre Führungsposition ab und waren seither als normale Wehrmänner tätig. Kommandant Werner Linser dankte den beiden für ihre vorbildliche Mitarbeit und ihren freiwilligen Dienst am Nächsten. Laut den Statuten der FF Latsch erhalten Mitglieder mit über 40 Dienstjahren eine Ehrenurkunde, Händedruck, eine Statue des Hl. Florian sowie einen Blumenstrauß für die Gattin. Diese Zeichen der Ehre wurden vom Landesrat Richard Theiner, Kommandant Werner Linser und Kommandantstellvertreter Lukas Rizzi den Geehrten und ihren Gattinnen mit Applaus der Anwesenden feierlich überreicht. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.