Der Vorschlag von Architekt Hubert Schlögl soll nun weiter vertieft werden.

Brücke für Fußgänger und Radler

Publiziert in 31 / 2012 - Erschienen am 5. September 2012
Naturns - Die viel befahrene Etschbrücke in Naturns ist eine Gefahrenquelle. „Langfristig streben wir eine Untertunnelung der Etsch an, kurzfristig eine eigene Brücke für Radfahrer und Fußgänger“, so Bürgermeister Andreas Heidegger. Wenngleich keines der 4 vorgelegten Projekte die Vorgaben der Gemeinde komplett erfüllte, soll nun dennoch mit dem Naturnser Architekten Hubert Schlögl weitergearbeitet werden. In der Begründung des Landschaftsexperten Roland Dellagiacoma heißt es: „Das Projekt des Planungsteams ‚sonaar’ überzeugte durch die elegante, dynamische Linienführung, sowie Einfachheit und Klarheit der Gestaltung.“ Im Gemeinderat wurde vereinbart, die Kosten erneut zu überprüfen und weitere Anregungen zu untersuchen. „Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe werden wir die Ideen soweit fortführen, dass die beste Lösung für die Fußgänger und Radfahrer entsteht“, so Gemeindereferent Zeno Christanell. Die Resultate sollen dem Gemeinderat bei der Septembersitzung vorgelegt werden. red

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.