Burgfräuleins und Ritter

Publiziert in 32 / 2012 - Erschienen am 12. September 2012
Schlanders - Ganz im Zeichen des Mittelalters stand das heurige Kinderfest der VKE-Sektion Schlanders „Radau in der Matscher Au“. Die Mädchen verwandelten sich in Burgfräuleins, indem sie sich Kleider aus Vlies und den passenden Kopfschmuck aus Karton und Vorhangresten bastelten. Die Jungen schlüpften in die Rolle der Ritter und ver­sahen sich mit selbst gebastelten Holzschwertern, Schildern und Helmen aus Karton, die dann bemalt wurden. Und weil es auch Pferde braucht, wurden aus Bambus, Karton und Wollresten Steckenpferde gefertigt. Manche schufen sogar eine eigene Burg. Getrocknete Kräuter wurden mit dem Mörser zerstoßen, zu Kräutersalz verarbeitet und in selbst genähte Säckchen gefüllt. Das Filzen wurde ebenso ausprobiert. Der Höhepunkt war das Ritterturnier mit Geschicklichkeitsspielen. Groß war der Spaß auch beim traditionellen Stockbrotbacken am Feuer. Den Teig hatte wieder die Bäckerei Pilser, Kortsch, kostenlos zur Verfügung gestellt. Beliebte Angebote waren weiters die Kleinkindecke, die Malwände und die Rollrutsche sowie die „Grattelen“ und Spielfahrzeuge im Spielbus. Für Abkühlung sorgte an beiden heißen Tagen die Wasserrutsche. Dank der vielen freiwilligen Helferinnen, der Kuchenspenden und der Unterstützung der Firma Recla, Schlanders, und der Raiffeisenkasse Schlanders wurde das Fest für viele Kinder aus dem gesamten Tal zu einem unvergesslichen Ereignis. sg
Silvia Gasser
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.