Vorweihnachtliche Stimmung im Fraktionssaal hatten die Frauen des Seniorenclubs geschaffen.

Dankbar für 60 Jahre Frieden

Publiziert in 1 / 2006 - Erschienen am 11. Januar 2006
Latsch - Die SKFV-Ortsgruppe Latsch („Südtiroler Kriegsopfer- und Frontkämpferverband Heimkehrer“) unter Obmann Luis Hanni feierte 60 Jahre Friede und 50 Jahre Tätigkeit des Verbandes. Dazu waren alle Heimkehrer, deren Frauen, die Witwen verstorbener Kameraden und Ehrengäste geladen. Ortspfarrer Alois Stofner hielt einen Gedächtnisgottesdienst und erinnerte daran, dass „kein Krieg noch lange nicht Friede“ bedeute und dass nur ein kleiner Teil der Menschheit das Glück gehabt habe, seit 1945 in Frieden leben zu können. Bevor die Fahnenabordnung der Ortsgruppe Kränze an den beiden Kriegerdenkmälern im Friedhof niederlegte und eine Bläsergruppe der Bürgerkapelle „Ich hatt’ einen Kameraden“ spielte, begrüßte Hanni die Ehrengäste. In der Kriegszeit hatten 186 Söhne und Väter aus Latsch freiwillig oder unfreiwillig den Schwur geleistet. 37 davon sind den Soldatentod gestorben, sieben sind vermisst. Von den 142 Kriegsteilnehmern, denen es gelungen war, in die Heimat zurückzukehren, sind in der Zwischenzeit bereits 87 verstorben. Dann versammelte man sich mit Bürgermeister Karl Weiss, Fraktionspräsidenten Hias Oberhofer und SKFV-Landesobmann Hans Pichler Fraktionssaal.
Günther Schöpf
Günther Schöpf

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.