„Den Mutigen gehört die Zukunft“

Publiziert in 41 / 2014 - Erschienen am 19. November 2014
Schlanders - Die Stammtischtour der Süd-Tiroler Freiheit durch den Vinschgau wurde am Freitag laut einer Pressemit­teilung mit der gut besuchten Bezirksversammlung in Schlanders abgeschlossen. Bezirkssprecher und Gemeinderat Alfred Theiner konnte auch die Landtagsabgeordneten Eva Klotz und Sven Knoll begrüßen. Stefan Zelger, Fraktionssekretär und Gemeinderat aus Tramin, berichtete über das Unabhängigkeitsreferendum in Schottland, das er selbst miterlebt hatte. Laut Zelger seien mit diesem Referendum viele Gegenargumente der SVP bezüglich Selbstbestimmung entkräftet worden. Benjamin Pixner, Landesjugendsprecher und Gemeinderat aus Kastelbell, informierte über die Arbeit der sehr motivierten Landesjugendgruppe. Auch auf die neue Aktion „Selbstbestimmung...und dann?“ wurde eingegangen. Hauptthema des Abends war die drohende Schließung der Geburtenstationen in den Bezirken. Klotz und Knoll kritisierten, dass die SVP im Landtag erst kürzlich einen Beschlussantrag der der Süd-Tiroler Freiheit für den Erhalt der Bezirkskrankenhäuser abgelehnt hatte. Ein weiterer Diskussionsschwerpunkt waren die Gemeinderatswahlen im Mai 2015. Im Vinschgau sei man mit den Vorbereitungen auf einem guten Punkt. „Es ist erfreulich, dass sich immer mehr junge Bürger melden, die für eine Kandidatur bereit sind“, sagte Benjamin Pixner. Alfred Theiner schloss die Versammlung mit dem Spruch: „Den Mutigen gehört die Zukunft!“ Übrigens: Wie Eva Klotz am Montag bekannt gab, legt sie ihr Landtagsmandat mit 2. Dezember aus privaten Gründen zurück.red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.