Der neue Bezirksausschuss mit Landtagsabgeordnetem Sven Knoll (2. von links); rechts der neue ­Bezirkssprecher Alfred Theiner.

„Den Mutigen gehört die Zukunkt!“

Publiziert in 43 / 2012 - Erschienen am 28. November 2012
Schlanders - So lautete das Motto der 1. Vinschger Bezirksvollversammlung der Süd-Tiroler Freiheit in Schlanders. Hauptthema war die Ankündigung des Selbstbestimmungsreferendums für 2013. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll berichtete über ähnliche Freiheitsbewegungen in Schottland, Katalonien, dem Baskenland und in Belgien. Der Weg in die Freiheit könne nur mit demokratischen und gewaltlosen Mitteln erfolgen. Höhepunkt sei die Urabstimmung des Volkes über seine Zukunft. Die Frage in Süd-Tirol sei: „Wollen wir so wie bisher bei Italien bleiben und nehmen damit alle politischen Willkürmaßnahmen dieses Staates hin oder entscheiden wir uns dafür, unser Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?” Erst eine solche Entscheidung eröffne den nächsten Schritt für rechtliche Möglichkeiten wie Freistaat, Wiedervereinigung mit Österreich oder Verbleib bei Italien. Zum neuen Bezirkssprecher wurde Alfred Theiner (Prad) gewählt. Als Stellvertreter stehen ihm der langjährige Bezirkssprecher Reinhold Ladurner (Tschars) sowie die neue Bezirksschriftführerin Sieglinde Gander mit deren Stellvertreterin Klaudia Thöni (beide Prad) zur Seite. Weitere Bezirksausschussmitglieder sind: Martin Stampfer (Mals), Andreas Thanei (Tartsch), Heidi ­Wielander (Schlanders), ­Urban Alber (Schlanders), Manuel Maringgele (Tschars) und Benjamin Pixner (Kastelbell) als Rechtsmitglied der Jungen Süd-Tiroler Freiheit. red
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.