Die "Königliche Eisbärengesellschaft des Vinschgaus" mit dem königlichen Präsidenten Martin Trafoier, dem Vize Martin Pobitzer und Wirtin Emmi.

Die Ritter der Eisbären

Publiziert in 1 / 2005 - Erschienen am 20. Januar 2005
Eine illustre, adelige Gesellschaft versammelte sich kürzlich im Hotel Finstermünz bei Frau Emmi. Die Vinschger Mitglieder der "Königlichen und Altehrwürdigen Eisbärengesellschaft" mit Stammsitz in Hammerfest hielten, getreu den Statuten ihrer Muttergesellschaft in Norwegen, ihre Vollversammlung ab, die Dritte in Folge. Sie waren in Hammerfest zu "Eisbärenritter" geschlagen worden. Denn nur dort ist das möglich. Vinschger Präsident ist seit den Anfängen Martin Trafoier. Neben dem Tätigkeitsbericht war die Wiederwahl (!) des Präsidenten und seines Vize zentraler Punkt der Tagesordnung. In Ostblockmanier gehorchten die Wähler schmunzelnd. Die Zeit für einen Putsch sei noch nicht reif, so eine Bemerkung. Bei allem Spaß, der Schutz der Eisbären und deren Lebensräume ist der Gruppe ein großes Anliegen. Stellvertretend für die Eisbären in freier Wildbahn werden deren Nachbildungen in Plüsch gehegt und gepflegt. Der Präsident hat mittlerweile eine stattliche Anzahl in seiner Obhut.
Magdalena Dietl Sapelza
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.