So autofrei wie hier ist die Stadt Glurns nur selten.

Durchzugsverkehr einschränken

Publiziert in 37 / 2012 - Erschienen am 17. Oktober 2012
Glurns - Erstmals wurde im vergangenen Sommer die ­Malserstraße in Glurns an Wochenenden für den Verkehr gesperrt. „Die Rückmeldungen waren unterschiedlich. Es gab etliche positive, aber auch einige negative, speziell seitens eines Betriebes in der Malserstraße,“ berichtete BM Erich Wallnöfer bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Die Verwaltung werde sich auch in Zukunft um Maßnahmen bemühen, um vor allem den Durchzugsverkehr auszusperren bzw. zumindest einzuschränken. Eine vollständige Schließung der Stadt für den Verkehr halte er persönlich für nicht sinnvoll. Als nicht unmöglich wertet Wallnöfer die Errichtung einer kleinen Umfahrung, auch weil die Kosten dafür relativ gering seien. Ob es 2013 gelingt, den von Schluderns kommenden Durchzugsverkehr in Richtung Taufers bzw. Schweiz über Prad umzuleiten, sei noch offen. Landeshauptmann Luis Durnwalder habe ihm zuge­sichert, sich für diese Lösung einzusetzen. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.