Zum letzten Mal rollte der Giro im Mai 2005 über das Stilfserjoch. Foto: Andrea Kuntner

Ende Mai 2013 ist Giro-Zeit

Publiziert in 35 / 2012 - Erschienen am 3. Oktober 2012
Martell/Stilfserjoch/Schlanders – Seit Sonntag steht es fest: Die 19. Etappe des Giro d’Italia 2013 führt am 24. Mai von Ponte di Legno (Brescia) über den Gavia-Pass und das Stilfserjoch nach Hintermartell. Erstmals in der Geschichte der berühmten Radrundfahrt ist Martell zu ­einem Etappenziel ausgewählt worden. Die 19. Etappe ist 138 km lang. Der höchste Punkt ist mit 2.758 m das Stilfserjoch. Auch in Schlanders wird der Giro-Tross auf ein „Ponte die Legno“ stoßen, wobei allerdings nicht die Gemeinde in der Provinz Brescia gemeint ist, sondern der Holzbruggweg. Die 20. Etappe beginnt am 25. Mai 2013 in Schlanders. Sie führt über 5 Dolomiten-Pässee bis zu den Drei Zinnen. Vor allem in den Gemeinden Martell, Schlanders und Latsch - aber nicht nur - wird die Giro-Zeit am 24. und 25. Mai (Freitag und Samstag) als Herausforderung und Chance gesehen, speziell für den Tourismus. Seit jeher eine Unbekannte sind die Witterungsverhältnisse am Stilfserjoch. Als der Giro 2005 übers Joch rollte, wurde nur der Giro-Tross durchgelassen. Danach wurde das Joch wieder für den Verkehr gesperrt. Vor 2005 hatte der Giro 1994 das letzte übers Joch geführt. Im Mai 1995 war das Schnalstal das Ziel der 14. Giro-Etappe. LH Luis Durnwalder hatte bereits im Vorfeld der Vorstellung des Giro 2013 auf den positiven Imageeffekt verwiesen, „vor allem für den Vinschgau und dessen Wirtschaft.“ sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.