Die Band „Semtex“ aus Ulm.

Es ist wieder so weit

Publiziert in 15 / 2006 - Erschienen am 26. Juli 2006
Am 5. August werden wiederum die Tore für junge Leute und Musikbegeisterte am Festplatz Matscher Au in Schlanders geöffnet sein. Zum fünften Mal organisiert der Jugendclub Spunk eines der größten Open Airs im Land, bei welchem auch heuer wieder insgesamt 8 Gruppen aus dem In- und Ausland vertreten sein werden. Schon am Vortag des Open Airs, am 4. August, findet im Juze Freiraum ab 20 Uhr ein Warm-up-Konzert statt: „Sombrous“ aus Schlanders, „Sentence“ aus Cesena und „Nueva Etica“ aus Buenos Aires werden mit härteren Tönen das Publikum auf den Tag danach einstimmen. Ab 14.00 Uhr wird dann am 5. August das Open Air in der Matscher Au von der Ska-Punk Gruppe „Red Bananas“ aus Schlanders eröffnet. „Drift“ aus dem Pustertal heißt die zweite Band. Die Musik des Trios geht in Richtung Metal und Alternative. Mit „Vietnow“ (Crossover, Algund) und „Released“ stehen zwei weitere Bands aus Südtirol auf der Bühne. Wie schon in den Jahren zuvor, setzten auch heuer die Veranstalter unter anderem auf verrückten Punkrocksound aus Italien. Nach dem Ende der italienweit bekannten Punkhelden „Peter Punk“ aus Treviso, gründeten die verbliebenen Bandmitglieder die Band „Cattive Abitudini“. Härter zur Sache geht es mit der nächsten Band „Semtex“ aus Ulm. Das Quartett aus Deutschland bezeichnet ihre Musik als New-sub-core, im Sound vergleichbar mit Bands wie Deftones oder Machine Head. 2 Musiker mit südamerikanischen bzw. afrikanischen Wurzeln werden als vorletzte Band des Abends das Publikum zum Springen bringen. Die Musik von Campoz und Topoke, als Band unter dem Namen „Tres Monos“ bekannt, geht von Hip Hop, Ragga, Electronic, Rock, Breakbeat bis hin zu lateinamerikanischer Musik. Als Hauptact des 5. Matscher Au Open Airs kommen mit „Bad Manners“ die absoluten Ska-Legenden am 5. August nach Schlanders. Der Bekanntheitsgrad der Brit-Ska Giganten scheint weit über die Tower Bridge hinweg. Hits wie „Special Brew“, „Lip up Fatty“ oder das bekannte „My Girl Lollypop“ verhalfen der Band zu weltweiter Popularität und zu 15 Charterfolgen im Vereinten Königreich. Neben dem Festivalgelände besteht die Möglichkeit zum Zelten. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei allen Raiffeisenbanken. www.open-air.it
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.