Fahnenweihe in Goldrain

Publiziert in 27 / 2012 - Erschienen am 11. Juli 2012
Goldrain - Die Schützenkompanie Goldrain hat eine langjährige Tradition. Sie wurde 1897 gegründet und wird heuer 115 Jahre alt. Mit 41 Mitgliedern zählt sie zu den größten Kompanien im Vinschgau. Neue Mitglieder sind stets willkommen. Ein großes Ereignis für die Kompanie ist die Fahnenweihe am Sonntag, 22. Juli. Die 105 Jahre alte Fahne wird durch eine neue ersetzt. Die alte Fahne wird damit geschont und für die Nachwelt erhalten. Zudem werden heuer viele Trachtenteile neu angekauft, da die alten bereits sehr abgebraucht sind und großteils noch aus dem Jahr 1959 stammen. Dies stellt die Kompanie vor große finanzielle Herausforderungen. In Summe sind über 25.000 Euro zu investieren. Trotz der Unterstützung seitens der Gemeinde und vieler Sponsoren, allen voran die Raiffeisenkasse Latsch, reicht das Geld nicht aus. Daher ersucht die Kompanie auch die Bevölkerung um eine kleine Spende. Die Fahnenweihe soll zu einem Fest für die ganze Bevölkerung werden. Die Festlichkeiten beginnen am 22. Juli mit dem Weckruf durch Böllerschüsse. Um ca. 8.45 Uhr treffen Kompanien aus dem ganzen Tal in der Graf-Hendl-Straße ein. Um 9.30 Uhr erfolgt der Abmarsch zur Feldmesse mit anschließender Fahnenweihe unterhalb des Schießstandes. Ab Mittag beginnt der Festbetrieb am Schießstand. Am Nachmittag findet ein Konzert der Musikkapelle Goldrain-Morter statt, am Abend spielt die Gruppe „Sauguat“. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.