Fasching 2007 in Vetzan

Publiziert in 8 / 2007 - Erschienen am 7. März 2007
Am unsinnigen Donnerstag war es wieder einmal soweit: der beinahe schon traditionelle Faschingseinzug zum Bürgersaal mit anschließenden Playback-Aufführungen und Spielen konnte beginnen! Was schon vor Jahren als Kinderfaschingsnachmittag ins Leben gerufen wurde, hat sich mittlerweile als eine Faschingsunterhaltung für die ganze Dorfbevölkerung, also für Jung und Alt, entpuppt. Dank des unermüdlichen Organisationstalentes von Paula und Dank vieler, vieler fleißiger Hände (vom Saal zieren bis zum Saal aufräumen, vom Herrichten von unzähligen Köstlichkeiten fürs Buffet und für die vielen Proben für die Aufführungen) war der „Unsinnige“ auch heuer wiederum eine Unterhaltung der besonderen Art. Viele Schaulustige waren gekommen, um eine Modenschau der besonderen Art, natürlich auch mit besonderen Models (vorgeführt wurden Trachtenmode sowie Abendmode) zu bestaunen. In den Pausen waren „Otto Walkes“ mit seinen „sieben Zwergen“, die bekannten Stimmungskanonen „Heino“ mit seinem Schweizermadl sowie „Roberto Blanco“ mit dem Song „Ein bisschen Spaß muss sein..“ bei den Vetzanern zu Gast. Das besondere Highlight an diesem Vetzaner Faschingsnachmittag war wohl Paula, die ihrem Joggele (gespielt von Hermann Fliri aus Naturns) eine Liebeserklärung vorsang, ihr Joggele aber nichts Besseres zu tun hatte, als dabei einzuschlafen! Der große Beifall war der Lohn an alle Aktiven. Mit vielen Spielen für die Kinder, Einlagen des Ziehharmonikaspielers und gar vielen Krachern außerhalb des Bürgersaals endete der Nachmittag und war für Jung und Alt eine lustige Unterhaltung. Alle freuen sich schon auf den nächsten Fasching!
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.