Feuerjongleure und Stelzenläufer

Publiziert in 14 / 2005 - Erschienen am 21. Juli 2005
Ein internationales Zirkussommercamp fand vergangene Woche im Vinschgau statt. 24 Jugendliche aus der Schweiz, Österreich und Südtirol im Alter von 12 bis 15 Jahren beteiligten sich an verschiedenen Workshops und lernten Einradfahren, Akrobatik, Stockdrehen und Seiltanz. Ein Schwerpunkt der Trainingswoche war die Auseinandersetzung mit dem faszinierenden Thema „Feuerjonglage“. „Hier können junge Menschen in einem geschützten Rahmen lernen, mit Risiken und körperlichen Herausforderungen umzugehen“, sagte Barbara Lechner, Koordinatorin des Sommercamps. „Neben Konzentration, Koordination und Gleichgewicht wird auch der soziale Umgang untereinander gefördert“, so Sepp Marmsoler, Südtirols Zirkusfachmann schlechthin. Die Jugendlichen und ihre Betreuer verbrachten die Woche auf einem Campingsplatz in Prad, das intensive „Trockentraining“ absolvierten sie in der Sporthalle von Schluderns. Höhepunkte ihres Zirkussommercamps waren die Auftritte beim Dorffest in Prad und die Feuershow in Glurns.
Ingeborg Rainalter Rechenmacher
Ingeborg Rainalter Rechenmacher

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.