Mit Spannung warteten die Nachwuchswehrleute auf die Ergebnisse des ­Wissenstestes und des Orientierungsmarschs.

FF-Jugendgruppen „belagern“ Partschins

Publiziert in 42 / 2012 - Erschienen am 21. November 2012
Trotz des Regens wurde der Wissenstest mit ­Orientierungsmarsch zu einem vollen Erfolg. Partschins – Über 360 Mitglieder von insgesamt 28 Jugendfeuerwehrgruppen aus den Bezirken Meran, Unter- und Obervinschgau und zum Teil auch aus dem Bezirk Bozen trafen sich am 11. November zu einem Wissenstest und Orientierungsmarsch in Partschins. Obwohl es den ganzen Tag über regnete, wurde die Großveranstaltung, ausgerichtet von der Freiwilligen Feuerwehr Partschins mit Kommandant Karl Kuen an der Spitze, zu einem vollen Erfolg. Im Anschluss an eine gemeinsame Messfeier in der Pfarrkirche traten die 12- bis 17-jährigen Jungs und Mädchen in den Räumen der Mittelschule, dankenswerter­weise zur Verfügung gestellt von der Schuldirektion, zum Wissenstest an. Schriftlich und mündlich stellten die Nachwuchswehrleute ihr Wissen in den Bereichen Dienstgradabzeichen, Armaturen, Knoten, feuerwehrtechnisches Grundwissen und Erste Hilfe unter Beweis, um das Leistungsabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erhalten. Der Orientierungsmarsch umfasste einen Parcours mit 10 Stationen. Wegen des Regens wurden diese kurzerhand in Keller, Garagen und Städel verlegt, wobei die Eigentümer großes Entgegenkommen zeigten. Entlang des Parcours hatten die Mannschaften unter der strengen Kontrolle der Bewerter feuerwehrtechnische Aufgaben in möglichst kurzer Zeit zu erfüllen. Bei der Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung wurde von hohen Feuerwehrfunktionären bestätigt, dass die Mitglieder der Jugendgruppen durchwegs gut vorbereitet waren. Landes­jugendreferent Peter Volgger, sein Stellvertreter Wilhelm Großgasteiger und die Jugendbetreuer auf Bezirksebene gaben sich mit den Ergebnissen zufrieden. Den ersten Platz beim Orientierungsmarsch sicherte sich die Feuerwehr-Jugendgruppe Partschins vor den Gruppen aus Prissian, Plaus, Schleis und Kuens. Bürgermeister Albert Gögele dankte alle teilnehmenden Gruppen, den Jugendbetreuern, den Bezirksfunktionären und allen, die zum Gelingen der Großveranstaltung beigetragen hatten. Auch den Stellenwert des Ehrenamtes hob Gögele hervor. Grußworte überbrachten auch Bezirksfeuerwehrpräsident Jakob Pichler und weitere hohe Feuerwehrfunktionäre. Ein Dank für die Unterstützung der Veranstaltung gebührt auch der Gemeinde Partschins sowie der Raiffeisenkasse Partschins. Sepp Laner
Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.