Fotos: Nadege de Oliveira

Fotoshooting mit der Miss Aprés Club Sulden 2006

Publiziert in 18 / 2006 - Erschienen am 13. September 2006
Sie mag ihre Ruhe und Sonnenschein. Was sie verabscheut, sind Stress und falsche Leute. Als lebenswichtig und unersetzbar stuft Margit Raffeiner aus Naturns die Liebe ein. Die 19-jährige Schülerin (Sternzeichen Jungfrau) ist die amtierende Miss Aprés Club Sulden 2006. Zur Miss Aprés ist sie heuer im Februar gekürt worden. Zumal es sich um die 30. Misswahl im Aprés Club in Sulden handelte, hatte die Bezirkszeitung der „Vinschger“ schon im Vorfeld angekündigt, der Miss 2006 eine Fotoreportage zu widmen. Kürzlich war es soweit. Als passendes und reizvolles Ambiente für das Fotoshooting konnte das Hotel „Post“ in Sulden gewonnen werden. Wie sich im Zuge der Aufnahmen zeigte, schlummern in Margit Raffeiner wahre Modelqualitäten. Wenn sie nicht gerade im Schulstress steckt, verbringt sie ihre Zeit mit Lesen, Musikhören, Shoppen oder Tanzen. Sie liegt auch gerne in der Sonne und schätzt das Zusammensein mit ihren Freunden. Was würde sie tun, wenn sie plötzlich 5 Millionen Euro hätte: „Ich würde es mir und meinen Lieben gut gehen lassen.“

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.