Freude über den Sieg von „Gigi“

Publiziert in 22 / 2005 - Erschienen am 16. November 2005
„Es weart sicher sponnend, obr i hoff schun, dass dr Spagnolli gwinnt“. Solche und ähnliche Kommentare waren im Vorfeld der „Schicksalswahl“ in Bozen auch im Vinschgau immer wieder zu hören. Als sich dann im Laufe des 7. November herausstellte, dass Luigi Spagnolli die Bürgermeisterwahl gewonnen hat, machte sich Erleichterung breit. Die bisherige Aufgabe als Direktor des Nationalparks Stilfserjoch ist für „Gigi“ bereits Vergangenheit. Innerhalb der Nationalparkverwaltung war Luigi Spagnolli vor allem auch aufgrund seiner Umgänglichkeit und seines gesunden Hausverstandes geschätzt. Nicht selten war „Gigi“ auch bei Jahresversammlungen der Umweltschutzgruppe Vinschgau sowie bei größeren Veranstaltungen im Tal zu Gast. Im zentralen Nationalparkbüro in Bormio werden die geschäftsführenden Aufgaben bis zur Neuausschreibung und Neubesetzung der Direktorenstelle jetzt von einem eigenen Beamten wahrgenommen. Zum Jahresende stehen übrigens auch Neuwahlen im Nationalpark-Konsortium an. Der Präsident des Südtiroler Führungsausschusses, der Stilfser Bürgermeister Josef Hofer, dürfte sich erneut der Wahl stellen.
Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.