Fünf Stimmakrobaten auf Marienberg

Publiziert in 36 / 2012 - Erschienen am 10. Oktober 2012
Burgeis - Das Ensemble ­Cuncordu e Tenore de Orosei gehört zu den bekanntesten und international geschätzten Vertretern der traditionellen sardischen Vokalsmusik. Ihr Repertoire reicht von weltlichen Melodien bis hin zu sakralen Klängen. Die fünf Stimmakrobaten gelten als Botschafter sardischer Musik. Der Leiter der Gruppe sagt: „Die Musik spielt in meinem Leben eine ganz besondere Rolle. Manchmal kommen mir sogar die Tränen, wenn ich über meine Mutter, meine Heimat und die Schönheit der Natur singe.“ Die traditionelle Musik Sardiniens ist voller Melancholie – das spiegelt sich in fast allen Stücken wieder: da wird mit einfachen Tönen von Hungersnöten, Naturkatastrophen und gebrochenen Herzen erzählt. Angespornt durch das Eigene entstand in den letzten Jahren eine innovative Musik, die die klassischen Gesetzmäßigkeiten hinsichtlich Rhythmus, Melodie und Harmonie mit geschichtlich bedingten sardischen Eigentümlichkeiten kombiniert und zu einer ganz neuen Komposition ordnet. Das Konzert der sardischen Musiker wird von „musica viva Vinschgau“ organisiert und findet am Sonntag, 14. Oktober um 16.00 Uhr in der Klosterkirche von Marienberg statt. Das Programm umfasst lateinische Kirchenlieder sowie typisch sardische Gesänge. Der Eintritt ist frei. HS
Hermann Schönthaler
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.