Gino Danesin

Geheimnis gelüftet

Publiziert in 5 / 2005 - Erschienen am 17. März 2005
Gino Danesin war in Schlanders und weitum bekannt als "Scheriffo"! Er kam in den 20iger Jahren als Carabiniere vom Veneto nach Schlanders, und war später in der Gemeinde Schlanders im Meldeamt tätig. Er war bei der Bevölkerung wegen seiner hilfreichen Art sehr beliebt. Abends bis spät in die Nacht hinein war er immer mit seiner Lambretta unterwegs und hat damit so manchen Dieb oder Einbrecher verscheucht. Er verstarb im Jahre 1976 mit 77 Jahren. Am Friedhof war ein schöner Grabstein mit seinem Foto, der aber nach der neuen Regelung weichen musste, was viele Suchenden schmerzt. Aber nun das Geheimnis: Er hatte einen außer-ehelichen Sohn, Dario, der 1939 in Schlanders auf die Welt kam und ihm gleicht, dass er es nicht leugnen könnte. Dario wuchs in Schlanders auf, und spricht Deutsch wie ein Einheimischer. Nach der Studienzeit zog er von Schlanders weg und war in der Hotelerie tätig, zuletzt unterrichtete er in der Hotelfachschule in Meran. Er ist jetzt wieder nach Schlanders in seine alte Heimat zurückgekehrt und verbringt dort seinen Ruhestand.  Leo Tumler  
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.