Hauptsache Schilder

Publiziert in 21 / 2013 - Erschienen am 5. Juni 2013
Was soll man von so einem Schild am Vinschger Radweg halten? Dass Radfahrer sich rechts halten müssen, dürfte sich herumgesprochen haben. Dass Fußgänger besser heranfahrende Biker sehen sollten, hat sich in der Praxis auch bestätigt. Na dann?! Absicherung gegen Klagen schön und gut, aber man darf in der ­Zeichensetzung nicht übertreiben. Wem sollen innerhalb von 30 Metern acht Verkehrsschilder dienen? Es würde Auffahrunfälle geben, würde ein Radfahrer sie alle der Reihe nach studieren. Es bleibt nur mehr der Ausdruck: Landschaftsverschandelung.
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.