Die Organistatoren vom Jugend Carving Team: v.l. Peter Reinstadler, Michael Reinstadler, Roman Mattiwi und Mark Thöni.

Iglus, Mongolen und heiße Musik

Publiziert in 3 / 2005 - Erschienen am 17. Februar 2005
Mongolen", so werden die Suldner von Tal - Vinschgern öfters genannt. Ein Markenzeichen für einen kämpferischen Menschenschlag mit eigenwilligen Ideen? Am vergangenen Faschingsdienstag gaben die Suldner ihrem Übernamen alle Ehre: Sie schlüpften in Fellkostüme und luden zum "Mongolenfest". Im Schnee-Dorf mit zwölf verschiedenen Iglus tummelten sich Einheimische und Gäste. Glühwein, Tee und Punsch an der längsten Eistheke der Welt heizten genauso ein wie heiße Stimmungsmusik. Auf dem eisigen Tanzparkett hielten sich die unzähligen Tanzenden rhythmisch warm. Am Aufbau der Iglus hatten die Organisatoren vom "Jugend Carving Team und Freunde" mit Mark Thöni die Iglus im Vorfeld zwei Monate lang bearbeitet. Unterstützt wurden sie von der Suldner Feuerwehr um Hubert Paulmichl, der ein Teil des Reinerlöses zufließt.
Magdalena Dietl Sapelza
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.