“Katze aus dem Sack lassen”

Publiziert in 1 / 2005 - Erschienen am 20. Januar 2005
Im kommende Mai soll der Vinschgerzug rollen. Kurz vor den Gemeindewahlen. Kein wahltaktisches Manöver mehr wie in Vergangenheit. Die Sanierung der Strecke ist fast abgeschlossen, die der Bahnhöfe hinkt nach. Was bereits funktioniert, ist die Beleuchtung. Davon können sich die Vinschger jede Nacht überzeugen. Wie der Zug fahrplanmäßig laufen wird und wie die Zubringerdienste organisiert werden, das ist dem Großteil der Bevölkerung noch ein Rätsel. Der Informationsfluss kommt erst zögerlich in Gang. In der vergangenen Woche sprach Helmuth Moroder, technischer Leiter der STA (Südtiroler Transportstrukturen AG) in Laas. Er informierte über den technisch organisatorischen Ablauf. Am 27. Jänner findet in Naturns die Versammlung der “Freunde der Eisenbahn” statt. Dort wird vom zuständigen Landesrat Thomas Widman erwartet, dass er “die Katze aus dem Sack” lässt, vor allem was die Zubringerdienste betrifft. Er spricht zum Thema “Die Vinschgerbahn - Zukunft in Bewegung!” Monika Feierabend referiert über ihre Diplomarbeit “Die Vinschgerbahn”. Latscher Mittelschüler bringen ihre Ideen zum Zug ein.
Magdalena Dietl Sapelza
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.