Der neue Kindergarten ist für 4 Gruppen ausgelegt; im Bild eine der derzeit 3 Gruppen am ersten Tag in den neuen Räumen.

Kinder fühlen sich rundum wohl

Publiziert in 32 / 2012 - Erschienen am 12. September 2012
Schlanders - Pünktlich zum Beginn des Kindergartenjahres am 5. September wurde der neue Kindergarten für die deutschsprachige Volksgruppe bezogen. Die derzeit 72 Kinder (3 Gruppen) fühlen sich darin rundum wohl. „Das Ambiente ist für die Kleinen und auch für uns sehr angenehm. Jetzt sind wir endlich wieder unter einem Dach vereint,“ freute sich die Kindergärtnerin Elke Kofler, der zusätzlich die Gesamtleitung obliegt. Auch Vizebürgermeisterin Monika Holzner Wunderer ist froh, „dass es gelungen ist, die Arbeiten termingerecht abzuschließen.“ Das Herzstück sind die 4 lichtdurchfluteten Gruppenräume, wobei je zwei im Erd- und Obergeschoss untergebracht sind. Im Obergeschoss befindet sich ein großer Bewegungsraum. Der Neubau, mit dessen Errichtung das Unternehmen Rubner Objektbau beauftragt worden war, entstand nach den Plänen der Architekten Christian Kapeller und Stephan Marx. Für den Neubau war ein zweistufiger Wettbewerb ausgeschrieben worden. Der in Holzbauweise errichtete Bau (KlimaHaus A) besticht u.a. mit kontrollierter Wohnraumlüftung, akustischer Optimierung und LED-Lampen. Kapeller (Bauleitung), der eine Vorliebe für Eichenholz hat, war während der vergangenen Monate täglich vor Ort, jüngsthin 8 Stunden am Tag. Gesamtkosten (inklusive Außengestaltung): ca. 3,2 Millionen Euro. sepp
Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.