Koatlacker Nikolausumzug in Prad

Publiziert in 43 / 2012 - Erschienen am 28. November 2012
Prad - In Prad hält man an vielen alten Traditionen und Bräuchen fest. Ein fixer Bestandteil ist der Koatlacker Nikolausumzug, der auch heuer am 4. Dezember um 18 Uhr stattfindet. Dieser Umzug hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten, aufwendigsten und meistbesuchten im ganzen Land entwickelt. Der Umzug, organisiert vom „Koatlacker ­Nikolauskomitee“, trägt den Namen des Dorfteils „Koatlack“ und hat auch da seinen Ausgangspunkt. Eingeläutet wird der Umzug von den zwei „Zwickeseln“, begleitet von Fuhrmännern mit Goaßln. Als Hauptfigur führt der Hl. ­Nikolaus den Umzug an, der mit Engeln und dem „Rutenträger“ auf der Kutsche durch die Gassen fährt. Dahinter folgt ein Wagen mit Nikolaussäckchen. Danach kommen die „Tuifl“ mit ihren furchterregenden, aber zugleich kunstvoll gestalteten „Lorfen“ und Gewändern aus Schaf- oder Ziegenfell. Die „Tuifl“ begleiten urig gestaltete Wagen. Am Dorfplatz trägt der Nikolaus eine besinnliche Geschichte vor. Kurz darauf mischen sich die ca. 80 „Tuifl“ unter die Zuschauer. Sie sind aber recht friedlich und freundlich zu Kindern. Am 4. Dezember werden bereits ab 15 Uhr Getränke und Imbisse am Dorfplatz verabreicht. Dort gibt es auch Gutscheine zum späteren Abholen von Säckchen beim Nikolaus. Am Sonntag, 2. Dezember, findet am Dorfplatz eine Lorfnausstellung statt. Von 14 bis 18 Uhr sind die Masken der „Koatlacker Tuifl“ zu sehen. red

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.