Maturanten prämiert

Publiziert in 21 / 2005 - Erschienen am 4. November 2005
Über 230 Maturanten aller drei Sprachgruppen mit ausgezeichneten schulischen Leistungen haben am Wettbewerb „Leistung belohnen und sichtbar machen“ teilgenommen. Die 30 besten davon wurden unlängst prämiert. Das Projekt „Leistung belohnen und sichtbar machen“ ist eine Initiative, welche die Stiftung Südtiroler Sparkasse und der Unternehmerverband Südtirol in Zusammenarbeit mit den Schulämtern in Angriff genommen hatten. Die 30 Sieger erhielten jeweils eine Leistungsanerkennung in Höhe von 1.000 Euro, wobei die zehn Erstplatzierten zusätzlich mit einem Verrechnungsgutschein für weitere 3.000 Euro prämiert wurden. Die Preisverleihung erfolgte im Beisein des Landeshauptmannes Luis Durnwalder, des Präsidenten der Sparkassenstiftung, Gerhard Brandstätter, des Präsidenten des Unternehmerverbandes, Christof Oberrauch, sowie der drei Schulamtsleiter. „Mit diesem ersten Projekt der Begabtenförderung wollen die Stiftung Südtiroler Sparkasse und der Unternehmerverband Südtirol ein Zeichen setzen, dass besondere Leistungen in der Gesellschaft stärker anerkannt werden müssen“, sagte Brandstätter. Unter den zehn Erstplatzierten befindet sich mit Larissa Hofer aus Sulden auch eine Vinschgerin. Gleich mehrere Vinschger scheinen auf der Liste der 20 Nachplatzierten auf: Lejla Pintol (Kastelbell), Stephanie Schwabl (Mals), Martin Veith (Laas), Rosmarie Pföstl (Partschins) und Silvia Angerer (Glurns).
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.