Foto: Südtiroler Schützenbund

Mit Pfeil und Bogen

Publiziert in 22 / 2012 - Erschienen am 6. Juni 2012
Tartsch – Rund 40 Jungs­chützen und Jungmarketenderinnen aller Altersstufen aus dem Vinschgau und dem Burggrafenamt unternahmen am 20. Mai einen besonderen Ausflug. Sie besuchten am Taleingang von Matsch die Bogensportanlage des Venostarc Bogensportvereins. Im Anschluss an eine kurze Einführung durften die jungen Schützen und Marktenderinnen in kleinen Gruppen mit ihren Betreuern den Bogensport kennen lernen. Dank der fachkundigen Anleitung der Vereinsmitglieder von Venostarc gelang es den Kindern und Jugendlichen schon nach wenigen Versuchen, den Pfeil sicher ins Ziel zu schießen, fast wie Robin Hood. Für mehrere Stunden ging es über Stock und Stein durch den Wald. Es galt, aus allen erdenklichen Winkeln auf Wölfe, Bären und Drachen, natürlich allesamt aus Kunststoff, zu schießen. Zum Mittagessen trafen sich die „Indianer“ am Festplatz auf dem Tartscher Bichl, wo die Schützenkompanie Tartsch ihr Preiskegeln veranstaltete. Der Ausflug war zudem ein kleiner Vorgeschmack auf das große viertätige Jungschützenzeltlager, das im August in Pflersch stattfindet und wo sich wieder Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Tirol treffen.
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.