Der stilvoll eingerichtete Versammlungsraum.

Offene Tür bei Vinschgau Marketing

Publiziert in 44 / 2013 - Erschienen am 11. Dezember 2013
Glurns - Mit der Gründung von Vinschgau Marketing, der Nachfolgeorganisation des Tourismusverbandes, wurde im Vinschgau ein neuer Weg eingeschlagen. Ein Weg der qualitativen Erneuerung und einer stärkeren Zusammenarbeit, wobei auf das gesetzt wird, was den Vinschgau einzigartig und begehrenswert macht, sprich auf das Typische, das Regionale, das Unverwechselbare. Ein äußeres Spiegelbild dieser Neuausrichtung ist der neue Sitz, den Vinschgau Marketing im Spätsommer im Söleser Haus in Glurns bezogen hat. In den sanierten Gewölberäumen fühlen sich die Mitarbeiter ebenso wohl wie die Besucher. Für die Böden und Möbel wurde bewusst Lärchenholz aus Glurns verwendet. Mit ca. 150 Quadratmetern sind die Nutzflächen groß genug, damit die Mitarbeiter in eigenen Büros arbeiten können. Auch ein kleiner Versammlungssaal und eine Sitzecke wurden eingerichtet. 2014 wird das Team um einen Mitarbeiter aufgestockt, „und auch ein Sommerpraktikant wird eingestellt“, sagte Direktor Kurt Sagmeister am 6. Dezember. An diesem Tag hatte Vinschgau Marketing zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Viele kombinierten den Besuch des „Glurnser Advent“, um einen Blick in die neuen Räume und das „Innenleben“ von Vinschgau Marketing zu werfen. Auch fast alle Vinschger Bürgermeister schauten vorbei. Den kirchlichen Segen spendete Pfarrer Paul Schwienbacher. Einen besonderen Dank zollte Sagmeister dem Glurnser BM Erich Wallnöfer für die gute Zusammenarbeit. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.