Die Familie Alber vom “Mühlhöfl” in Tanas mit ihren sechs Sprosslingen

Preis an Tanaser

Publiziert in 5 / 2005 - Erschienen am 17. März 2005
Vier Südtiroler Familien erhielten bei der heurigen Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes den Bergbauernpreis 2005 zugesprochen. Unter den Ausgezeichneten befindet sich die Familie Johann und Margareth Alber mit ihren sechs Kindern vom "Mühlhöfl" in Tanas. Der Hof liegt auf 1350 Metern Meereshöhe am Sonnenberg. Das Wohnhaus konnte in den achtziger Jahren saniert werden. Ein neues Wirtschaftsgebäude steht seit 1997. Als Briefträger verdiente Johann ein Zubrot. Zu kämpfen hat die Familie vor allem mit der Wasserknappheit. Der vergangene trockene Sommer setzte den Wiesen und Weiden besonders zu. Eine große Stütze am Hof ist der älteste Sohn Thomas. Er bringt neue Ideen ein, die sich mit dem Wissen und der Erfahrung des Vaters bestens ergänzen. Der Bergbauernpreis wurde vom Raiffeisenverband gestiftet.
Magdalena Dietl Sapelza
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.