Verantwortliche des “FC Braulyo” übergeben den Scheck an die Kinderkrebshilfe “Peter Pan”.

Scheck für “Peter Pan”

Publiziert in 23 / 2004 - Erschienen am 2. Dezember 2004
Die Freizeit-Fußballmannschaft "FC Braulyo" organisierte im heurigen Sommer das zweite "Beach Soccer Turnier" für einen guten Zweck. Sie zeigten Herz für die Kinderkrebshilfe "Peter Pan". Ende November übergaben Vertreter der Mannschaft den Reinerlös von 7000 Euro an die Präsidentin der Stiftung Veronika Stirner Brantsch. Sie bedankte sich und stellte "Peter Pan" vor. Zur Gründung der Stiftung kam es im Jahre 1998 auf Betreiben mehrerer Eltern und zweier Ärzten in Bozen. Stirner Brantsch wurde Präsidentin. Konfrontiert mit der Leukämie-Erkrankung ihres Sohnes war sie mit anderen betroffenen Eltern, mit deren finanziellen Notsituationen und mit den Mängeln in der Krankenhausstruktur in Berührung gekommen. "Peter Pan" sollte zukünftigen Betroffenen das schwere Los erleichtern. Ziel ist es, den kranken Kindern und deren Eltern die leidvolle Zeit erträglicher zu machen und Härtefälle unterstützend abzufedern. Durch "Peter Pan" konnten beispielsweise Krankenzimmer neu gestaltet, Unterbringungsmöglichkeiten für Eltern geschaffen, psychologische Betreuungen und Nachhilfestunden gefördert werden.
Magdalena Dietl Sapelza
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.