Frau Anna Kohlhaupt an ihrem Stand beim traditionllen Kastanienbraten, das natürlich nicht fehlen darf.

Sealamorkt in Glurns

Publiziert in 22 / 2004 - Erschienen am 18. November 2004
Für Glurns hat der Allerseelentag etwas Feierliches an sich. Auch heuer gab es in der kleinen Stadt wieder den traditionellen “Sealamorkt”, der schon seit eh und je am 2. November abgehalten wird. Trotz des etwas ungemütlichen Wetters waren die kleinen Gassen der Stadt wieder mit Menschen überfüllt, die sich von einigen Regentropfen nicht abhalten ließen die vielen Marktstände zu bewundern. Auch dass der Tag auf einen Dienstag fiel und somit ein normaler Arbeitstag war, stellte für die vielen Besucher kein Hindernis dar. “Fürn Sealamorkt hobm mir iatz olm nou freignummen”, erinnert sich ein eifriger Marktbesucher an die vorhergehenden Jahre. Kam dem “Sealamorkt” einst noch mehr Bedeutung aus wirtschaftlicher Sicht zu, so wird heute nicht nur angeboten und gekauft, sondern er ist vor allem ein gesellschaftliches Ereignis, das sich vor allem die Jugend nicht entgehen lassen will.
Monika Feierabend
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.