Gruppenbild vor der Ehrentafel (v.l.): Rennerclub-Präsident Christoph Noggler, Sportreferent Thomas Santer, BM Heinrich Noggler, LH Luis Durnwalder, der Künstler Gabriel Plangger und OK-Chef Gerald Burger.

Siegerehrentafel Reschenseelauf

Publiziert in 21 / 2013 - Erschienen am 5. Juni 2013
Der Reschenseelauf, den der Rennerclub Vinschgau seit 2000 jedes Jahr organisiert, ist mittlerweile mit ca. 3.500 Teilnehmern aus 16 Nationen die größte Laufveranstaltung Südtirols, einer der bekanntesten Läufe Italiens und das größte Sportevent im Vinschgau. Die Teilnehmerzahl ist seit der ersten Ausgabe mit 158 Teilnehmern stetig gestiegen und hat die 3.000-Grenze weit überschritten. Auch mit einem tollen Rahmenprogramm mit Zeltfest, Bauernmarkt, Messeständen und Kinderangeboten warten die Veranstalter auf. Die Strecke rund um den See ist 15,3 km lang. Zumal sich bei der Veranstaltung insgesamt ca. 10.000 Personen (Teilnehmer, Betreuer, Zuschauer usw). einfinden, ist der Reschenseelauf auch ein Wirtschaftsfaktor. Neben dem sportlichen und wirtschaftlichen kommt auch der soziale und gesundheitliche Aspekt dazu. Die bisherige Entwicklung des Reschenseelaufs wird auf einer „Siegerehrentafel“ dargestellt, die am 1. Juni beim historischen Kirchturm in Graun im Beisein vieler Ehrengäste und Athleten enthüllt wurde. Es handelt sich um ein Kunstwerk aus Marmor, das der Künstler Gabriel ­Plangger aus Langtaufers entworfen hat. Die Idee, die Namen aller Siegerinnen und Sieger zu verewigen sowie auch die Entwicklung der Teilnehmerzahl stammt von OK-Chef Gerald Burger. Die „Krone“ des Kunstwerks bildet ein sich drehender Hobbyläufer. Es sind schließlich die Hobbyläufer, die beim Reschenseelauf im Mittelpunkt stehen. Landeshauptmann Luis Durnwalder lobte die Initiative ebenso wie BM Heinrich Noggler, der Kammerabgeordnete Albrecht Plangger sowie die 5 Gewinner/innen von bisherigen Läufen: Rosy Pattis, Christine Fiedler, Christian ­Leuprecht, Reinhard ­Harrasser (er hält mit 49,07 noch immer der Strechenrekord) und ­Hermann ­Achmüller, der 6 Mal gewonnen hat. Errichtet werden konnte die zweisprachig beschriftete Ehrentafel dank der Unterstützung folgender Firmen und Sponsoren: Gritsch Metall, Lasa Marmo, Bayer Transporte, Habicher Holzbau, Baugut, Ortler Beton, Elektro MAG, Mair Josef, Gemeinde Graun, Forststation Graun. „Die Unterstützung ist ein Beweis dafür, dass die Wirtschaft hinter dem Reschenseelauf steht,“ freute sich Gerald Burger.
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.