Im Bild (von links): Aliprando Bertolla, Robert Innerhofer, Toni Pizzecco und Erich Grassl.

Spende für Krankenhausbau

Publiziert in 1 / 2013 - Erschienen am 16. Januar 2013
Schlanders - Es ist bereits Tradition, dass die Alpinivereinigung von Schlanders mit Präsident Erich Grassl an der Spitze den Reinerlös der jährlichen Törggele-Partie wohltätigen Zwecken zuführt. In der Vergangenheit konnten bereits mehrmals bedürftige Familien im Vinschgau oder auch Wohltätigkeitsvereine unterstützt werden. Der Erlös 2012 wurde an den Verein „Südtiroler Ärzte für die Dritte Welt“ überwiesen. Der Arzt Toni Piccezzo aus Latsch, Gründer und Präsident des Vereins, gab sich beim Empfang einer Delegation der Alpinivereinigung sehr erfreut über die ansehnliche Summe. Der Beitrag wird für den dringend notwendigen Bau eines Krankenhauses in Attat in Äthiopien verwendet. Das Krankenhaus wird vorwiegend mit Geldmitteln und Spenden aus Südtirol errichtet. Welch wertvollen Dienste in Äthiopien mit Geldbeträgen, die in unseren Augen nicht sehr groß sind, geleistet werden können, belegen viele Beispiele. Der Tagessatz pro Patient im Krankenhaus etwa kostet 8 Euro, ein Kaiserschnitt 50 Euro, eine Notfalloperation mit Nachbehandlung 125 Euro, der Schulbesuch für ein Jahr 50 Euro pro Kind. Ein Lehrer verdient 70 Euro im Monat, ein Arzt 300. Diese Beispiele zeigen, wie wertvoll Hilfe in Äthiopien ist. Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.