Inline-Skater mit Nebelkerzen und Funken sprühende Flexer tauchten die Sportanlage in unwirkliches Licht.

Sportanlagen in „Feuer und Flammen“

Publiziert in 15 / 2005 - Erschienen am 4. August 2005
Nach Profitipps für Mini-Golfer, einem Fußballturnier der Sonderklasse, nach spektakulären Nahkämpfen der Karate-Jünger und einem Inline Hockey-Spiel löste sich der Tag in phantasievollen Feuer-Klangkaskaden auf. Karl Heinz Steiner hatte seine kreativsten Hände im Spiel und ließ Fackeln tragende Nachwuchssportler und fluoreszierende Rollschuhfahrer auftreten. Der neue Mehrzweckplatz wurde mit einfachsten Mitteln in unwirkliches Licht getaucht. Zum Pathos großer Filmmusik stiegen Sternspritzer tragende Luftballons in die Lüfte. Sechs Flexer und drei Inline-Skater mit farbigen Nebelkerzen ließen Funken sprühen und auf der Wasserleinwand der Feuerwehr tauchten in mehrfarbigen Symbolen und bewegten Bildern die Sektionen des Sportvereins auf. Mit einem brennenden Feuerwagen und Böllerschüssen endete das Nachtspektakel auf den Naturnser Sportanlagen.
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.