Tagesmütter auch im Vinschgau aktiv

Publiziert in 10 / 2013 - Erschienen am 20. März 2013
Vinschgau - Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation hat im Jahr 2006 die Sozialgenossenschaft „Mit Bäuerinnen lernen-wachsen-leben“ gegründet und bietet seitdem in verschiedenen Landesteilen ihren Tagesmutterdienst an. Der Schwerpunkt der Sozialgenossenschaft liegt in der Naturpädagogik. „Durch den Umgang mit der Natur entwickeln Kinder wichtige Eigenschaften wie Respekt und Toleranz, die sie mit in ihr weiteres Leben nehmen“, betont auch Maria Hochgruber Kuenzer, Präsidentin der Sozialgenossenschaft. Gerade deshalb interessieren sich viele Eltern für diese Art der Kinderbetreuung. Der Umgang mit natürlichen Materialien fördert die Motorik, die Kreativität und die Selbständigkeit der Kinder. Die Natur bietet alles, was man zum Spielen, Toben und Lernen braucht und stillt so den Spiel- und Entdeckungsdrang der Kinder. Die Betreuung in kleinen Gruppen garantiert eine familiäre Atmosphäre, in der die Tagesmutter optimal auf die individuellen Bedürfnissen Ihres Kindes eingehen kann. Auch im Vinschgau ist die Sozialgenossenschaft aktiv. Plätze sind beispielsweise zurzeit bei Maria Rabensteiner in Naturns, Erika Staffler in Tschengls und Annelies Sonnenburger in Tarsch frei.Interessierte Eltern melden sich entweder bei der Sozialgenossenschaft „Mit Bäuerinnen lernen-wachsen-leben“ (Tel. 0471 999366) oder direkt bei der Tagesmutter Maria Rabensteiner (Tel. 333 5745 792). inge
Ingeborg Rainalter Rechenmacher
Ingeborg Rainalter Rechenmacher
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.