Giancarlo Boscolo und Elsa Thialer

Topadresse für Reisen

Publiziert in 1 / 2005 - Erschienen am 20. Januar 2005
Elsa Thialer und ihr Mann Giancarlo Boscolo eröffneten 1996 ihr Reisebüro in Prad in Zusammenarbeit mit Gapp Touristik. Lana. Seit September 2004 sind sie unter dem Namen "Gianel"(Abkürzung für Giancarlo und Elsa) selbständig. "Die Arbeit macht uns Freude, wir betreuen einen großen Kundenstock", erklärt die Inhaberin. Das Ehepaar Boscolo besucht regelmäßig Reiseziele in aller Welt, um für Qualität bürgen zu können. Bisher waren sie auf "Outgoing" spezialisiert, das heißt, sie vermittelten Reisen nach außen. Nun werden sie im Bereich "Incoming" tätig und bringen Touristen auch in den Vinschgau. Ein entsprechender Katalog ist in Druck. Dass die Reisebranche immer wieder Einbrüchen augesetzt ist, zeigt die jüngste Flutwelle in Südostasien. Umbuchungen für 22 Personen sind "Gianel" ohne Spesenaufschlag gelungen. Reisen zu den Malediven, nach Srilanka und Thailand sind mittlerweile wieder möglich.
Magdalena Dietl Sapelza
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.