Christian Obwegeser

Tschüss Politik!

Publiziert in 34 / 2012 - Erschienen am 26. September 2012
Prad - Christian Obwegeser aus Prad kehrt der Gemeindepolitik den Rücken. Das Schreiben, in dem er seinen Rücktritt als Mitglied des Gemeinderates bekannt gibt, liegt bereits im Rathaus auf. Beweggründe für den Rücktritt werden darin nicht angeführt. „Es gibt mehrere Ursachen“ verriet Obwegeser dem "Der Vinschger". Zum einen habe er sich entschieden, Prioritäten zu setzen. Für ihn stünden die Familie und sein Beruf als Gemeindepolizist im Vordergrund. Kein Geheimnis macht der bisherige, bisweilen sehr kritische SVP-Vertreter aber auch daraus, dass die Zuammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung nicht die beste gewesen sei. Gestört habe ihn etwa, dass manchmal nicht Sachthemen im Vordergrund standen, sondern politische Auseinandersetzungen. Als Beispiel nennt ­Obwegeser das Thema Trinkwasser. Öfters gestört habe ihn, dass ihm Parteikollegen nach Gemeinderatssitzungen zwar auf die Schulter klopften, bei den Abstimmungen selbst aber fleißig die Hand aufhielten. Obwegeser war 2010 Bürgermeisterkandidat und hatte 265 Stimmen bekommen. Die ersten nicht gewählten Kandidaten der SVP waren Rosa Weißenegger (136) und Andreas Rungg (135). sepp
Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.