Verfeinerte Vinschger Gerichte

Publiziert in 7 / 2005 - Erschienen am 14. April 2005
Die “Vinschger Spezialitätenwochen” wurden kürzlich im Restaurant “Vinschgerhof” von HGV-Obmann Bezirk Vinschgau/Meran Manfred Pinzger und dem Latscher Gastwirt Werner Kiem einer Runde von Gastwirten, HGV-Vertretern und Politikern vorgestellt. Unter dem Motto “Gut aus Traditrion” bieten fünfzehn Gastbetriebe zwischen Töll und St. Valentin a.d. Haide kulinarische Köstlichkeiten an, die sich der Tradition, der Bodenständigkeit und der Qualität verpflichten. Sie stellen die raffiniert verfeinerte Vinschger Küche in den Vordergrund und lege Wert auf die Verwendung heimischer Produkte. Damit unterstreichen sie die enge Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft des Tales. Die Spezialitätenwochen stehen im Frühjahr im Zeichen von frischen Spargeln und Berglamm aus dem Vinschgau, im Sommer werden Gerichte mit Beeren, Gemüse und Forellen serviert und im Herbst Wildgerichte mit Pilzen und Äpfelköstlichkeiten. Informationen und auch Rezepte zum Nachkochen sind in einer Broschüre zusammengefasst. Sie liegt in den Gasthöfen und in den Büros der Tourismusvereine auf. Die teilnehmenden Gasthöfe und Restaurants: “Oberraindlhof” Schnalstal, “Rössl” Rabland, “Bad Egart-Onkel Taa” Töll/Partschins, “Vermoi” Latsch, Restaurant “Zum Adler” Naturns, “Latscherhof” Latsch, “Stern” Prad, “Vinschgerhof” Schlanders/Goldrain, “Zum Dürren Ast” Prad, “Waldheim” Martell, “Stallwies” Martell und “Plagött” St. Valentin a. d. Haide. Infos auch unter: www.vinschger-spezialitaetenwochen.it
Magdalena Dietl Sapelza

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.