Versuchung in der Schulmensa

Publiziert in 40 / 2012 - Erschienen am 7. November 2012
Latsch - Auf Intervention einiger Eltern bat Gemeinderat Helmut Fischer in der Sitzung vom Oktober um eine Stellungnahme zum Thema Spielautomaten in der Schulmensa. Bekanntlich hatte der Betreiber des Einkaufszentrums Herilu das günstigste Angebot zur Ausspeisung der Fahrschüler im Schulsprengel Latsch unterbreitet. Den zuständigen Verwaltern und der Direktion waren aber die dort befindlichen Spielautomaten entgangen. „Die aktuelle Diskussion in den Medien um Spielautomaten in der Nähe von Schulen dürfte wohl jedem bekannt sein“, merkte ­Fischer an. „Ich ersuche dringend, zu intervenieren und sie wenigstens über die Mittagszeit außer Betrieb zu setzen.“ Bürgermeister Karl Weiss gab vor, davon nichts gewusst zu haben und nützte die Gelegenheit, über die schwierige Organisation der Schülermensa in der Gemeinde zu berichten. Sowohl die Aula der Mittelschule, als auch die Feuerwehrhalle seien nicht geeignet gewesen. Er versprach, der Sache nachzugehen. s
Günther Schöpf
Günther Schöpf

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.