Graf Trapp mit Martin Pfeifer und seiner Mutter.

Vorweihnachtlicher Besuch

Publiziert in 24 / 2004 - Erschienen am 16. Dezember 2004
Johannes Trapp, Herr auf der Churburg, machte kürzlich einen vorweihnachtlichen Besuch in Stilfs. Grund dafür war die Übergabe eines Schecks des Vinschger Notstandsfonds an die Familie Pfeifer. Der von Graf Trapp gegründete Vinschger Notstandsfons vergibt alljährlich eine Unterstützung an Personen in einer besonderen Notlage. Auf Anregung des Direktors der Raiffeisenkasse Prad war dies heuer Martin Pfeifer aus Stilfs, der sich gemeinsam mit seiner Familie tapfer gegen seine Krankheit wehrt. Der Vinschgauer Notstandsfonds wird durch Spenden, Benefizveranstaltungen und Beiträge der Churburger Schlossverwaltung gespeist. Gegründet wurde er 1999 anlässlich eines Benefiz-Fussbalmatsches der Vinschger Bürgermeister gegen die Schlossbesitzer und -verwalter im Vinschgau auf dem Schludernser Sportplatz. (fh)
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.