Rudi Maurer: umsichtig sorgte er mit für einen gelungenen Abend

"Wir brauchen die Natur, nicht sie uns"

Publiziert in 2 / 2005 - Erschienen am 3. Februar 2005
Am 22. Jänner lud die AVS-Sektion Prad zur alljährlichen Jahresversammlung in den Raiffeisensaal im "aquaprad". Eine Vielzahl der insgesamt 420 Mitglieder nahm daran teil. Der AVS Prad bietet Platz für Kinder, Jugendliche, Familien, Einzelpersonen und Senioren, die ihre Freizeit sinnvoll, in Kameradschaft und im Einklang mit der Natur verbringen möchten. Es wurde zurückgeblickt auf einzelne Stationen, auf Hochtouren (auch über die Landesgrenzen hinaus), auf Radtouren, Familienwanderungen, Aufräumaktionen. Besonders die AVS-Senioren konnten ein reges Programm mit hohen Teilnehmerzahlen vorweisen. In Zukunft übernimmt Karl Gemassmer aus Kortsch anstelle von Bruno Wallnöfer die Organisation der Seniorenwanderungen. 2004 konnten 62 Neu-Mitglieder begrüßt werden. Der Vorsitzende Walter Theiner stellte klar, dass es im Alpenverein nicht nur starre Regeln gäbe, sondern dass auch das lustige Beisammensein im Vordergrund stünde. Und Diskussionen und ein "Karterle" gehören ebenso dazu. Immer wieder aufgelockert wurde das dicht gefüllte Programm durch einige Vertreterinnen des Frauenchors Prad, die nicht nur die Liebe zum Singen, sondern auch die Liebe zur Natur teilen. Hubert Veith erheiterte mit seiner schon fast nostalgisch angehauchten Diaschau aus den 60ger Jahren etliche Gemüter. Luis Vonmetz, Erster Vorsitzender des Alpenvereins Südtirol, hielt in seiner Rede fest: “Es gibt eine alpine Verantwortung am Berg und ein großes Maß an Eigenverantwortung. Das Restrisiko jedoch bleibt immer bestehen." Rudi Maurer betonte in seinem Referat: "Umweltschutz ist ein sozialer Dienst am Menschen. Denn die Natur braucht nicht uns, sondern wir brauchen die Natur." Geehrt wurden neben 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft, das aktivste Mitglied, namentlich Reinhard Stecher, sowie das 400ste Mitglied, die junge Wettkampfkletterin Franziska Telser aus Mals. Die AVS- Sektion Prad ist eine von 7 Sektionen im Vinschgau. Gegründet wurde sie am 6. Juni 1965 im Hotel Zentral in Prad. Die 1.Tour führte 23 Tage später auf den "Gompn". Natürlich wird der runde Geburtstag auch gebührend gefeiert. Und zwar im Juni auf der Furkelhütte in Trafoi.
Sigrid Zagler
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.