Es betrifft uns alle

Publiziert in 4 / 2020 - Erschienen am 4. Februar 2020

 Am 3. Mai 2020 stehen in ganz Südtirol die Gemeindewahlen an. Dabei wird sich so einiges tun. Das steht jetzt schon fest. Auch im Vinschgau werden einige neue Gesichter in der Politik zu sehen sein. Einige Bürgermeister müssen ihren Sessel aufgrund der Mandatsbeschränkung räumen. Andere gehen freiwillig. Wie zuletzt vermehrt zu hören war sei es in einigen Gemeinden alles andere als einfach, Kandidaten zu finden, sowohl was die Bürgermeister-Wahl betrifft, als auch wenn es um den Gemeinderat geht. Früher war das anders, heißt es. Ein bedenklicher Trend. Denn, wird das Interesse an der Gemeindepolitik immer geringer, dann leidet schlussendlich auch der Bürger selbst darunter. Es muss das Ziel sein, fähige und kompetente Personen in einen jeden Gemeinderat zu bringen. Von Verfehlungen aus Landesebene, Missständen in der großen staatlichen Politik, Verdrossenheit aufgrund der internationalen politischen Misswirtschaft und Co. einmal abgesehen: Politik auf Gemeindeebene, mitsamt der verwaltungstechnischen Tätigkeiten, betrifft uns alle direkt und sollte daher auch die entsprechende Aufmerksamkeit erfahren. 

Michael Andres
Michael Andres

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.