Das Buchcover

100 Naturminiaturen

Publiziert in 41 / 2020 - Erschienen am 26. November 2020

Laas/Vinschgau - „100 Naturminiaturen aus dem Vinschgau und dem Nationalpark Stilfserjoch“ heißt das Buch von Wolfgang Platter aus Laas, das kürzlich im Universitätsverlag Weger Brixen erschienen ist. Seit dem Beginn der Ausgangsbeschränkungen wegen Covid-19 im Frühjahr dieses Jahres hat Wolfgang Platter täglich eine Naturminiatur geschrieben, bebildert und als WhatsApp-Nachricht an einen Freundeskreis zur Frühstückslektüre verschickt. Auf mehrfachen Wunsch sind die Splitter zu alpinökologischen Themen jetzt dank des Engagements von Andreas von Möhrl im Weger Verlag Brixen in nachlesbarer Form im Buch „100 Naturminiaturen aus dem Vinschgau und dem Nationalpark Stilfserjoch“ konserviert worden und werden einem breiteren Publikum zugänglich. Das Buch ist in fünf Abschnitte gegliedert. Der Klimawandel und seine Folgen in den Alpen und die auslesende Bedeutung von Mikro- und Makroklima im Gebirge bilden die beiden einleitenden Abschnitte. Der zentrale Block der Publikation besteht aus Kurzporträts zu Pflanzen- und Tierarten und zu ihren Lebensräumen. Der vierte Abschnitt ist den Gesichtszügen des Vinschgaues und des Nationalparks Stilfserjoch gewidmet: Trockenheit, Niederschlagsarmut, Schuttkegel, Erosion, Wasserwosser, Vinschger Leiten, Auwaldreste, Palabirn, Marillen, Marmor und Korn. Im Vinschgau ist der Wind der Vater des Brotes. Auch neue, bisher nicht veröffentlichte Forschungsergebnisse und Monitoring-Projekte des Nationalparks Stilfserjoch werden vorgestellt. Im Epilog als Abschlusskapitel beschreibt der Autor seine Neigung und seine Freude an der Biologie und seinen Pensionshobbys. Das Buch ist reich und großzügig bebildert. Es lebt im Wesentlichen auch von den bisher zum Großteil unveröffentlichten Fotoaufnahmen des Autors, aber dann vor allem auch von den Bildern aus den bisher 13 Auflagen des Fotowettbewerbes, den der Nationalpark Stilfserjoch zusammen mit zwei weiteren italienischen und einem französischen Nationalpark ausgelobt hat. Alle Fotoautoren haben ihre Bilder zur Illustration dieser Publikation von Wolfgang Platter als vormaligem Direktor des Nationalparks Stilfserjoch bereitwillig zur Verfügung gestellt. Die Publikation wurde mit Druckkostenbeiträgen gefördert vom Benediktinerkloster Marienberg, der Raiffeisenkasse Laas, dem Südtiroler Landesamt für Kultur und der Stiftung Südtiroler Sparkasse. Der Nationalpark Stilfserjoch hat die Schirmherrschaft für das Buch übernommen. Es ist im Buchhandel zum Preis von 10 Euro erhältlich. „Es liegt per definitionem im Terminus ‚Miniatur’, dass Texte kurz bleiben. Und ‚Natur’ wollte ich mit den wenigen verfügbaren Zeilen vor allem auch den Nicht-Naturwissenschaftlern in prägnanter Sprache, aber verständlicher Formulierung täglich zum Frühstück servieren. Das nachlesbare Endergebnis halten Sie, geneigte Leserin und interessierter Leser, jetzt in Ihren Händen. Ich hoffe, es kann Ihr Urteil bestehen“, schreibt Wolfgang Platter im Vorwort. Er dankt seiner Frau Irmgard für ihr Verständnis und ihre Geduld, „dass ich im Frühjahr und Sommer 2020 öfters bei der Gartenarbeit ausgefallen bin.“

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.