Sabine und Marco vor ihrer „Bianchina Trasformabile“

„Bianchina Trasformabile“

Publiziert in 27 / 2020 - Erschienen am 6. August 2020

Eyrs - Mit einem höchst seltenen Oldtimer-Auto „kutschierten“ am 1. August Marco Bagozza und seine Frau Sabine Angerer aus Gröden durch den Vinschgau. Aufgefallen ist die „Bianchina Trasformabile“, mit der sie in Richtung Österreich unterwegs waren, auch bei einer Kaffeepause in Eyrs. 60 Jahre hat der zweisitzige Klein-Coupé mit Faltschiebedach unter der Haube, unter der sich übrigens ein Motor des Fiat 500 Sport befindet. Gebaut wurde der besondere Autobianchi vom gleichnamigen Unternehmen. Die „Bianchina Trasformabile“ mutet wie ein Spielzeug an. Das Auto ist nur 1,39 Meter breit und 2,89 Meter lang.

Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.