Freiheit

Siebte Ausgabe von 39NULL wird vorgestellt

Publiziert in 24 / 2019 - Erschienen am 9. Juli 2019

Marling/Vinschgau - Die siebte Ausgabe des Kultur- und Gesellschaftsmagazins 39NULL widmet sich dem Begriff, Gefühl und dem Zustand der Freiheit. Über 30 Autoren/innen und Künstler/innen werfen Fragen auf, die dazu auffordern, die eigene Wahrnehmung der Freiheit zu prüfen. So hat der türkische Journalist Can Dündar für 39NULL über sein Leben im Exil geschrieben, und die US-amerikanische Musikerin Laurie Anderson hat im Telefongespräch von ihrer Freiheit als Künstlerin erzählt. Freiheit in Bezug auf den Körper greift die Fotografin Anne Flanagan in ihrem intimen Fotoessay (Text+Bild) auf, in dem sie eine junge Frau bei ihrer Transition von Frau zum Mann begleitet. André Leipold vom Zentrum für Politische Schönheit widmet sich in einem Meinungstext dem Widerspruch, wie frei Kunst wirklich sein darf – und sollte. Der Südtiroler Historiker Andreas Oberhofer unternimmt im Interview den Versuch, den vermeintlichen Tiroler Freiheitskämpfer, Andreas Hofer, und seinen Heldenmythos zu dekonstruieren. Der Fokus der Autoren/innen wandert auf 128 Seiten von politischer Unterdrückung, Freiheitsentzug, Autonomie und Freiheitskampf über die Auseinandersetzungen mit politischer Korrektheit oder nationalistischen Tendenzen und Reisefreiheit bis hin zu Fragen der Globalisierung und des Klimawandels. Das Zeitalter der Technik zeitigt sich womöglich als genauso vielversprechend wie enteignend in Bezug auf unsere Freiheit. Gleichzeitig finden sich Antworten zu aktuellen Themen, die als Begleiterscheinung der Suche nach und Bewältigung von Freiheit nicht nur die momentanen Debatten bestimmen, sondern auch generationsübergreifend unsere Sicht prägen.

Präsentation im „IM KULT“

Präsentiert wird die neue Ausgabe am 13. Juli ab 15 Uhr im „IM KULT“ in der Gampenstraße 9 in Marling. Das Heft kostet 13 Euro und wird an ausgewählten Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie online (www.39NULL.com/shop) erhältlich sein. - 39NULL ist ein ideologisch und politisch unabhängiges Kultur- und Gesellschaftsmagazin. 2013 von fünf Südtirolern/innen in Berlin gegründet, erscheint das Heft seitdem einmal jährlich als fundiertes Themenheft mit anspruchsvollen Inhalten und einem klaren Layout. 39NULL schaut hin, hört zu, stellt Fragen, kritisch, hellwach, zugewandt. Das Heft will Aufmerksamkeit schärfen, informieren, ohne zu belehren, und komplexe Inhalte zugänglich und verständlich aufbereiten. 39NULL reflektiert den Zeitgeist, befragt Akteure des kulturellen Lebens, erzählt persönliche Geschichten und beleuchtet unterschiedliche Standpunkte.

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.