Die Musikkapelle Goldrain-Morter mit Greta Brenner

Für die Eine Welt

Publiziert in 17 / 2019 - Erschienen am 7. Mai 2019

Morter - Zusammenhalt, Einsatz und Begeisterung: Das waren die Begriffe, die das Frühjahrskonzert 2019 der Musikkapelle Goldrain-Morter prägten. Das Konzert fand am Samstag nach Ostern im Kulturhaus von Morter statt, das wieder bis auf den letzten Platz besetzt war. Obmann Harald Plörer zeigte sich in großer Dankbarkeit und Freude über den Zusammenhalt und den Einsatz seiner Musikkameradinnen und -kameraden. Auch Kapellmeister Maximilian Polin trug mit seinem abwechslungsreichen Programm zum guten Gelingen bei. Der musikalische Einstieg hätte mit „Arirang“, der heimlichen Hymne Koreas, nicht aktueller sein können. Auf den Tag genau vor einem Jahr hatten sich die Staatschefs von Nord- und Südkorea erstmals nach Jahrzehnten der Feindschaft wieder getroffen. Zusammenhalt und Einigkeit sollte auch die EUREGIO-Ouvertüre von Hans Eibl ausdrücken. Für ein gelebtes Stück EUREGIO sorgten zudem zwei Gastmusikanten der Stadtmusikkapelle Allerheiligen in Innsbruck. Das Konzertstück „Unterm Montfortbanner“ wurde vom Männerchor „Vierklang“ aus Goldrain musikalisch umrahmt, bevor es mit dem „Song for One World“ in die Konzertpause ging. Nach der Pause erreichte das Musical West Side Story von Leonard Bernstein viel Zuspruch beim Publikum. Mit „High-Noon“ folgte sodann ein musikalischer Ausflug in den Wilden Westen. Für sehr große Begeisterung sorgten die beiden Konzertstücke zum Abschluss: „Sweet Caroline“ von Neil Diamond aus dem Jahre 1969 und „The Rose“ von US-Star Bett Midler. Dass auch der Vinschgau seine „Bett Midler“ hat, konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer in beeindruckender Weise erleben. Die aus Prad stammende Greta Brenner sang ganz im Stil der bekannten Entertainerin zu den Klängen der Musikkapelle. So eindrucksvoll, dass das Publikum gleich eine Wiederholung des Stückes als Zugabe forderte. Genauso wie einen nochmaligen Auftritt des Männerchors aus Goldrain. Zum Abschluss gab es tosenden Applaus für einen wiederum rundum gelungenen Konzertabend.

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.