Kulturehrenzeichen für Peter Waldner

Publiziert in 9 / 2022 - Erschienen am 10. Mai 2022

Innsbruck/Mals - Acht verdiente Personen wurden am 28. April von der Stadt Innsbruck geehrt. Verliehen wurden an diesem Ehrungstag auch zwei Kulturehrenzeichen. Mit einem davon wurde der aus Mals stammende Peter Waldner für seine Verdienste um die Alte Musik (Konzertreihe Alte Musik und Innsbrucker Abendmusik) ausgezeichnet. Waldner ist Professor am Tiroler Landeskonservatorium, Dozent an der Innsbrucker Expositur der Universität Mozarteum Salzburg sowie Künstlerischer Leiter der Konzertreihe für Alte Musik „Innsbrucker Abendmusik“ und des Tiroler Ensembles für Alte Musik vita & anima. Außerdem ist er Cembalist, Spezialist für historische Tasteninstrumente & Musikwissenschaftler, Organist und Kirchenmusiker der Landschaftlichen Pfarrkirche Mariahilf. Bekannt geworden ist Peter Waldner u.a. auch mit seiner CD-Reihe „Tastenfreuden“. Detail am Rande: In Erinnerung an den Geburtstag von Johann Sebastian Bach (21. März 1685) hat Sara Schneider in Austin in den USA eine Rundfunksendung über Waldners CD-Einspielung der Goldberg-Variationen BWV 988 am Berliner Silbermann-Cembalo gestaltet, die in der letzten Märzwoche 2022 von über 200 amerikanischen Rundfunksendern ausgestrahlt wurde.

Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.